Der Ledersattel für lange Fahrten - Brooks Flyer


Wer nicht nur gern, sondern dazu auch noch sehr häufig mit dem Rad unterwegs ist, wird nicht umhin kommen, lange Ausdauer- und Kraftverzehrende Fahrradtouren zu machen – sei es aus sportlichem Ehrgeiz, aus gesundheitlichen Gründen oder einfach nur zum Spaß. Damit diese 3 potentiellen Gründe für lange Rad-Touren auch umgesetzt werden können, wird das richtige Material benötigt, sonst wird Ehrgeiz schnell zu Frust, die Gesundheit wird geschädigt und die Freude wird genommen.

Das richtige Touren-Fahrrad

Im Einzel- und im Großhandeln tummeln sich so manche „Trekking- oder Tourenräder“, die weder den einen noch den anderen Namen verdient hätten. Schon nach kurzer Zeit tritt bei den meisten Modellen Verschleiß auf oder die Form des Rahmens ist nicht für den Fahrer geschaffen, sodass mehrstündige Fahrradtouren schlichtweg gesundheitlich schädigend und Freude raubend sein können.

Beim richtigen Fahrrad muss also die Qualität stimmen. Deshalb sollte ein Touren-Rad gewählt werden, das den harten Anforderungen an Mensch und Material angepasst und darauf ausgerichtet ist. Weshalb also nicht eine Fahrrad-Manufaktur aufsuchen, die auf Handarbeit, Qualität und individuelle Anpassung Wert legt? So kann an dieser Stelle als gutes Beispiel die WELTRAD-Manufactur, die im Herzen Deutschlands ihren Sitz hat, genannt werden.

Seit Jahrzehnten werden in mühsamer Handarbeit die einzelnen Komponenten angefertigt und zusammengefügt. Jeder Wunsch eines Kunden wird erfüllt. Diese Retro Fahrräder sind demzufolge auf den Zweck ausgerichtet, für den sie die nächsten Jahrzehnte genutzt werden. Ein Touren-Fahrrad aus einer solchen Manufaktur ist also die Grundlage für erfolgreiches und Freude bringendes Touren mit dem Rad.

Die Wahl des Sattels

Selbstverständlich kann das beste Touren-Rad keine 100% perfekte Fahrt garantieren, wenn der Sattel nicht die gleichen Anforderungen an Qualität und Nutzen hat, wie das Rad. Ein hochwertiger Ledersattel sollte dementsprechend zum Equipment gehören. Doch auch hier gibt es eine Große Auswahl an Herstellern und Anbietern. Doch wird dieser Markt von der englischen Firma Brooks angeführt, da diese seit 1866 Kernledersättel erzeugt und diese Tradition bis heute weiter lebt.

Der Brooks-Sattel Flyer ist der beliebteste Touren-Sattel. Wie der Brooks-Fahrradsattel B66 oder der Brooks B33 hat auch dieser einen relativ breiten Sitz. Somit wird bei der aufrechten Körperhaltung das Gewicht des Fahrers auf der Sitzfläche verteilt. Ebenso fangen die zwei Federn Unebenheiten ab und garantieren gleichzeitig Elastizität bei Bewegungen, sodass das Gesäß die ganze Fahrtzeit quasi weich „gebettet“ ist. Dadurch wird die lange Fahrtdauer weniger anstrengend für die Gesäß- und Oberschenkelpartie. Das geringe Gewicht von gerade einmal 0,85 kg unterstreicht den sportlichen Charakter des Fahrradsattels.

Diesen Standard kann die Konkurrenz mit Kunststoffsätteln und minderwertiger Massenproduktion nicht bieten. Aus diesen aufgeführten Gründen sollten ambitionierte Fahrradfahrer nicht lange überlegen und einen Brooks-Ledersattel auswählen. Der Flyer ist der definitiv beste Touren-Sattel aus dem Hause Brooks und somit der Welt.